WhatsApp Nachrichten mit dem Raspberry Pi versenden

Es gibt kaum einen Dienst, der so polarisiert wie WhatsApp. FĂŒr viele ist ein Leben ohne diesen Messenger kaum noch vorstellbar. Mit geringem Aufwand können Sie einen Raspberry Pi so konfigurieren, dass damit der Versand von Nachrichten ĂŒber WhatsApp möglich wird. Das ist fĂŒr alle Einsatzgebiete des kleinen Rechners praktisch, in denen es darum geht, ĂŒber aktuelle Ereignisse informiert zu werden – zum Beispiel bei der HeimĂŒberwachung.

Raspberry Pi updaten

Um den Minirechner mit der Sendefunktion auszurĂŒsten, starten Sie entweder auf der grafischen OberflĂ€che eine Konsole, oder Sie loggen sich per SSH auf dem Rechner ein. Bringen Sie zuerst die Paketquellen, das System sowie die Firmware auf den aktuellen Stand. Das erledigen diese Kommandos:

sudo apt-get update 
sudo apt-get upgrade 
sudo rpi-update

Pakete downloaden

Danach installieren Sie einige Software-Pakete. Das geht ebenfalls am schnellsten ĂŒber die Konsole:

sudo apt-get install python-dateutil 
sudo apt-get install python-setuptools 
sudo apt-get install python-dev 
sudo apt-get install libevent-dev 
sudo apt-get install ncurses-dev

Jetzt besorgen Sie sich mit wget das fĂŒr das Versenden notwendige Script und entpacken es:

wget https://github.com/tgalal/yowsup/archive/master.zip 
unzip master.zip

Installation

FĂŒhren Sie dann im betreffenden Ordner das Setup-Programm aus:

sudo python setup.py install

Optional können Sie eine Datei fĂŒr die Konfiguration anlegen. Unbedingt notwendig ist das mit der aktuellen Version des Scripts allerdings nicht mehr.

Raspberry Pi bei WhatsApp registrieren

Auf der Konsole erbitten Sie vom WhatsApp-Server einen BestÀtigungscode per SMS.

WhatsApp auf Raspberry Pi

Jetzt können Sie Ihren Registrierungscode von WhatsApp abholen. Wie Sie sicherlich wissen, kann immer nur eine Rufnummer mit dem Dienst verbunden werden. Somit gehen Nachrichten, die an Ihre Nummer gerichtet sind, dann auch an den Raspberry. Wenn Sie regelmĂ€ĂŸig nur Nachrichten mit dem kleinen Computer versenden wollen, besorgen Sie sich also am besten eine separate Rufnummer ĂŒber eine Prepaid-Karte. Die Registrierung am Server mĂŒssen Sie auf der Konsole erledigen. Sie geben dazu Ihre Rufnummer im internationalen Format ein:

python yowsup-cli registration --requestcode sms --phone 49[TEL.-Nr.] --cc 49

Danach sollten Sie an das Telefon eine SMS mit dem Code erhalten. Diesen mĂŒssen Sie dem Raspberry dann noch mitteilen:

python yowsup-cli registration --register CODE --phone 49TELEFONNUMMER --cc 49

Achtung: Als RĂŒckgabe erhalten Sie auf der Konsole ein Passwort angezeigt. Dieses mĂŒssen Sie sich notieren. Damit Sie nun nicht jedes Mal die Rufnummer und das Passwort ĂŒbergeben mĂŒssen, legen Sie am besten eine Konfigurationsdatei an. Dies kann mit jedem Editor erledigt werden. In unserem Fall soll die Datei „config.bsp“ heißen und Folgendes enthalten:

cc=49 # LĂ€nderkennung 
phone=4912345678987 # Handynummer 
id= # freilassen 
password= # das notierte Passwort

Testnachricht senden

Nachdem Sie diese Datei gespeichert haben, können Sie eine erste Testnachricht versenden:

Python yowsup-cli demos -c config.bsp -s NUMMER "Das ist ein Test!"

Grafische OberflÀche installieren

Wenn Sie regelmĂ€ĂŸig auf der grafischen OberflĂ€che des Raspberry arbeiten, können Sie mit dem Web-Client von WhatsApp auch Nachrichten senden und empfangen. Dazu benötigen Sie einen Browser sowie Ihr Smartphone, auf dem WhatsApp installiert ist. Installieren Sie in einem Terminal mit

sudo apt-get install iceweasel

den Browser Iceweasel (Firefox). Rufen Sie damit die Seite https://web.whatsapp.com/ auf. Der Dienst zeigt Ihnen einen QR-Code, den Sie mit dem Client fotografieren mĂŒssen. Dazu nutzen Sie die Einstellungen der Software (iOS) oder den MenĂŒpunkt „WhatsApp Web“ (Android). Danach stehen Ihnen Chats und Gruppen wie gewohnt zur VerfĂŒgung.

Achtung: Wenn sich Ihr Handy nicht mit einem WLAN verbinden kann, dann nutzt WhatsApp fĂŒr diesen Service die mobile Datenverbindung. Die Kommunikation geht also von Ihrem Volumen ab.

Quelle: PC-Welt

20 Gedanken zu „WhatsApp Nachrichten mit dem Raspberry Pi versenden

  1. Wie teilt man dem Pi den angeforderten Code mit ? Oder muss man in dem Code „… –register CODE…–„, CODE durch den angeforderten Code ersetzen ?

  2. Nils Wunsch sagte am :

    ich habe jetzt 5 Versionne inkl eurer versucht, keine hat den Erfolg gebracht whatsapp zum laufen zu bringen .
    von a fehler bis z fehlermeldung .

  3. Harald sagte am :

    Krieg immer diese Fehlermeldung. Kann wer helfen? :/

    pi@raspberrypi:~/yowsup-master $ python yowsup-cli

    Traceback (most recent call last):
    File „yowsup-cli“, line 6, in
    from yowsup.env import YowsupEnv
    File „/home/pi/yowsup-master/yowsup/env/__init__.py“, line 1, in
    from .env import YowsupEnv
    File „/home/pi/yowsup-master/yowsup/env/env.py“, line 15, in
    class YowsupEnv(with_metaclass(YowsupEnvType, object)):
    File „/usr/lib/python2.7/abc.py“, line 87, in __new__
    cls = super(ABCMeta, mcls).__new__(mcls, name, bases, namespace)
    TypeError: Error when calling the metaclass bases
    metaclass conflict: the metaclass of a derived class must be a (non-strict) subclass of the metaclasses of all its bases

  4. Anonymous sagte am :

    Hallo
    Leider funktionieren die beiden Befehle nicht mehr.
    sudo apt-get install python-dateu til
    sudo apt-get install python-setup tools
    Gibt es da eine Lösung?

  5. Anonymous sagte am :

    ^^ Meldung vom 7.01. funktionieren, nur es heist nicht dateu til sonder dateutil (also ohne leerzeichen) gleiches bei setuptools

    was die funktionaltitĂ€t angeht, es gibt oft eine fehlermeldung bei dem Schritt „python setup.py install“ wenn diese nicht richtig durchlĂ€uft
    usrache steckte zumindest bei mir das pip http:// statt der jetzt https:// verwendet, kurzum er kann gewisse pakete nicht finden weil die quelle falsch angegeben ist…
    hab das hÀndisch in der entsprechenden easylib.py und pyc geÀndert (/usr/lib/python*/dist-packeges/setuptools/command/) und da lief eine andere Verison, danach hab ich diese genommen und wolla, auch dies geht jetzt

    und zur frage September: ja du musst CODE durch die 6stellen xxx-xxx ersetzen … und ja das ist nur 1x notwendig

  6. Peer sagte am :

    Moin, alles sehr interesant! Vielen Dank 🙂

    Den letzten Teil mit dem Web-Client ist am spannensten. Ich wĂŒrde es gerne umgedreht haben. Gibt es eine Lösung, dass ich am Raspberry PI WhatsApp am laufen habe und an meinen Laptop per Web-Client auf Whatsapp zugreifen kann?

    VIele GrĂŒĂŸe!

  7. Sebastian L. sagte am :

    Hallo, das klappt echt super. Mal eine Frage, wie ist es möglich in der Nachricht einen Umbruch zu erzeugen? Das:

    Test! \r\n Test

    Funktioniert leider nicht:(

  8. Sebastian L. sagte am :

    Das hat geholfen:

    edit file yowsup/layers/protocol_messages/protocolentities/message_text.py

    def setBody(self, body):
    #self.body = body
    self.body = body.replace(„\\n“,“\n“)
    sudo python setup.py install

  9. Torf sagte am :

    Moin, habe Probleme bei der Umsetung.
    Der Befehl mit Python vorangestellt funktionierte nicht.
    yowsup-cli registration –requestcode sms –phone 49[xxx] –cc 49
    so ging es dann.
    Leider wurde bei der Eingabe des Codes die Nummer geblocked.
    Habt ihr noch eine Idee wie ich sie nun Registrien kann?

  10. mcgyver100 sagte am :

    Bekomme leider immer :

    status: fail
    reason: old_version

    gibt es eine Lösung dafĂŒr ?

  11. Anonymous sagte am :

    ich habe auch das Problem „old_version“

  12. Charaf sagte am :

    Hallo,

    Danke erstmal. ich bekomme auch die FM „Status fail“ und „old_version“.
    ich habe auch GITHUB geschaut. Es gibt keine neue Version. Hat jemand eine Lösung?
    Gruß

  13. kppohle sagte am :

    Hi. Ich bekomme immer diese Fehlermeldung bei dem Befehl
    python yowsup-cli registration –requestcode sms –phone 491707682763 –cc 49

    INFO:yowsup.common.http.warequest:{„login“:“491234567″,“status“:“fail“,“reason“:“old_version“}

    status: fail
    reason: old_version

    Habe alles nach Anleitung installiert ohne Fehler.
    Auf dem RPi lÀuft Debian Jessie

  14. Gintonik sagte am :

    Old Version!

    Ich schĂ€tze dass das Projekt tot ist oder aber, Facebook hat es durch irgenendwelche Änderungen am Sourcecode ausgesperrt. Ich hoffe dass da wieder Bewegung reinkommt.

  15. fsg4u sagte am :

    WĂŒrde mich auch interessieren, wenn hier jemand ne neue Version rausbringt. Konnte auch alles installieren nachdem ich zusĂ€tzlich

    sudo apt-get install libffi-dev
    sudo apt-get install libssl-dev

    installiert hab, aber ich bekomme auch

    status: fail
    reason: old_version

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.