Facebook Instant Articles fĂŒr WordPress

Seit der f8-Konferenz Anfang April 2016 hat Facebook Instant Articles als Funktion fĂŒr Seitenbesitzer aktiviert. Hierdurch kann jeder, der einen WordPress Blog betreibt, diese Funktion nutzen kann. Bei den Facebook Instant Articles werden die einzelnen BeitrĂ€ge eines Blogs direkt auf Facebook Servern zwischengespeichert und in einem vereinfachten Design auf mobilen EndgerĂ€ten innerhalb der Facebook App dargestellt. Durch die Speicherung auf den Facebook Servern und das einfachere Design wird die Ladezeit bei einem Abruf durch den Nutzer enorm verkĂŒrzt. Facebook muss dazu nicht mehr auf die Webseite selbst zugreifen. Mehr Informationen zu diesem Thema findet ihr direkt bei Facebook.

Leider ist die Einrichtung der Facebook Instant Articles nicht so einfach und etwas unĂŒbersichtlich. Wir haben bereits einige Webseiten erfolgreich mit Instant Articles eingerichtet, deshalb wollen wir hier unsere Erfahrungen teilen. Im Folgenden geht es dabei um die Verbindung eines WordPress-Blogs mittels dem entsprechenden Plugin mit Facebook Instant Articles. Auf die alternative Lösung mit der Instant Article API gehen wir hier nicht ein.

FĂŒr Facebook Instant Articles anmelden

Voraussetzung zur Nutzung der Instant Articles sind in diesem Fall ein WordPress Blog sowie eine Facebook-Seite (keine Gruppe). Beides spielt Hand in Hand. Solltet ihr noch keine Facebook Page haben, wÀre jetzt der richtige Zeitpunkt, sich mit diesem Thema nÀher zu beschÀftigen. Auf die Einrichtung der Seite gehen wir hier nicht nÀher ein.

Wenn ihr eine Facebook Seite als Administrator betreut, dann mĂŒsst ihr euch im nĂ€chsten Schritt fĂŒr die Instant Articles anmelden. Dazu hat Facebook eine spezielle Seite unter https://www.facebook.com/instant_articles/signup eingerichtet. Hier wĂ€hlt ihr die Seite aus, fĂŒr die ihr Instant Articles nutzen möchtet und bestĂ€tigt ganz unten die Instant Article Nutzungsbedingungen. Diese Nutzungsbedingungen zu lesen ist durchaus sinnvoll, da sie auch wichtige Informationen zum spĂ€teren Review-Prozess enthalten.

Weiter geht es direkt auf der betroffenen Facebook Seite.

Facebook Page Setup

Nach der Anmeldung der Seite werdet ihr direkt in die Facebook Instant Article-Einstellungen der entsprechenden Facebook-Seite weitergeleitet. Diese gliedern sich grob in zwei Bereiche: Einen „Schritt fĂŒr Schritt“-Assistenten und die nötigen Tools etwas weiter unten.

Im Folgenden werden die einzelnen Schritte nacheinander beschrieben.

ZunĂ€chst einmal solltet ihr entscheiden, ob es noch weitere Personen gibt, die Zugriff auf die Seite und die Instant Article-Funktion benötigen. Wenn ihr die Instant Articles zum Beispiel zusammen mit einem Programmierer einrichtet, wĂ€re es sinnvoll, diesem jetzt Zugriff zum Admin-Bereich eurer Seite zu geben. Das geschieht entweder im Auswahl-MenĂŒ links unter Page Roles oder ĂŒber den Business Manager, wenn ihr diesen nutzt. Bitte denkt immer daran, dass ihr nur Personen Admin-Zugriff erteilt, die euer vollstes Vertrauen genießen, da diese im Prinzip mit eurer Seite machen können, was sie wollen. Diese Personen können die Seite auch schließen oder euch als Admin entfernen. Also bitte vorsichtig sein. Wenn ihr die Einrichtung alleine angehen wollt, könnt ihr diesen Schritt ĂŒberspringen.

Da Instant Articles nur mobil zur VerfĂŒgung stehen, solltet ihr euch jetzt auch die Facebook Seitenmanager App fĂŒr euer Smartphone herunterladen. Dies ist der einzige Weg, die FunktionalitĂ€t der Instant Articles vorab zu prĂŒfen. Zur Verwendung der App kommen wir spĂ€ter noch einmal.

Als nĂ€chstes mĂŒssen wir Facebook und unseren Blog bekannt machen, dazu ist es nötig, eine Zeile Quelltext in den Head-Bereich unseres Blogs einzufĂŒgen. Diese Aufgabe soll das Instant Article Plugin fĂŒr uns ĂŒbernehmen. Hierzu geht ihr als erstes im Bereich Tools auf „Claim your URL“.

Von der dort angegeben Zeile benötigt ihr nur die Zahl. Das ist eure Page-ID. Kopiert euch diese raus, wir benötigen sie im nĂ€chsten Schritt in unserem Plugin. Jetzt mĂŒsst ihr in den WordPress-Administrationsbereich eures Blogs wechseln.

WordPress einrichten

Um WordPress auf die Zusammenarbeit mit Facebook vorzubereiten, installieren wir zuerst einmal das Instant Article Plugin. Es heißt „Instant Articles for WP“ und ihr findet es hier zum Download. Als nĂ€chstes erstellt ihr eine Facebook Developers App – am besten ĂŒber den Konfigurationsassistenten vom Plugin. Unter https://developers.facebook.com/apps/ dann die App-ID und den App-Geheimcode abrufen und das Produkt „Audience Network“ hinzufĂŒgen. Dort die Auszahlungsinformationen fĂŒr die Werbekosten-Erstattung nicht vergessen!

Als nĂ€chstes mĂŒsst ihr euch mit eurem eigenen Facebook-Account im Plugin anmelden, damit die Verbindung zwischen WordPress und Facebook-App herstellt werden kann.

Website verbinden

Auf eurer Facebook Seite unter „Beitragsoptionen“ klickt ihr links unter „Instant Articles“ auf „Konfiguration“, dann weiter auf „Connect your Site“. Bei Verwendung des WordPress-Plugins reicht dort die Eingabe des Domain-Namens, den Rest erledigt das Plugin selbst.

FĂŒnf Artikel zum PrĂŒfen einreichen

Um Instant Articles nutzen zu können, ĂŒberprĂŒft Facebook eure Seiten vor der ersten automatischen Übernahme. Hierzu mĂŒsst ihr mindestens fĂŒnf BeitrĂ€ge als „Test“ zum PrĂŒfen einreichen.

Wir aktualisieren ĂŒblicherweise in Wordpress die fĂŒnf letzten BeitrĂ€ge (neu veröffentlichen). Bei jedem Artikel sieht man im Editor dann unten die RĂŒckmeldung des Plugins, ob die Veröffentlichung bei Facebook erfolgreich war.

Anschließend sollten 5 Facebook Instant Articles unter „Beitragsoptionen“ in Facebook sichtbar sein. Die ÜberprĂŒfung dauert 2-3 Arbeitstage, dann bekommt ihr eine Information von Facebook, wenn die ÜberprĂŒfung (hoffentlich erfolgreich) abgeschlossen ist.

Artikel teilen

Wenn die ÜberprĂŒfung erfolgreich war, sollten neue Posts in eurem WordPress automatisch an Facebook ĂŒbergeben werden und dann unter „Beitragsoptionen“, „Instant Articles“, „Production Articles“ im Status „live“ sichtbar sein.

Die Facebook Instant Articles sind jetzt noch keine BeitrĂ€ge auf eurer Facebook-Seite! Ihr mĂŒsst nach wie vor manuell veröffentlichen. Dazu erstellt ihr also ganz normal neue BeitrĂ€ge mit dem Link zur WordPress-Seite, Facebook erkennt, dass es einen Instant Article unter diesem Link gibt und stellt mobilen Nutzern den Instant Article zur VerfĂŒgung.

HTTP und HTTPS – den Unterschied beachten

Teilweise gibt es Probleme, wenn Facebook Instant Articles vom Plugin mit „https“ an Facebook ĂŒbermittelt wurden, ihr bei euren manuellen Links in den BeitrĂ€gen aber auf „http“ verweist. Das muss zusammenpassen, sonst erkennt Facebook die Verbindung nicht und es wird dem Benutzer ein normaler Link und kein Instant Article angeboten.