Erweiterungen bei Active Directory Domain Services

Ab dem 1. Januar 2017 wird Azure Active Directory Domain Services eine neue Skalierungsstufe f√ľr gro√üe Verzeichnisse mit 100.000-500.000 Objekten einf√ľhren.

Die Stufe wird als „S3 Domain Service“ ausgewiesen und stundenweise abgerechnet.

Bislang verf√ľgt Azure Active Directory Domain Services √ľber nur zwei Ebenen, eine f√ľr Verzeichnisse mit weniger als 25.000 Objekten und die zweite f√ľr Verzeichnisse mit 25.000 bis 100.000 Objekten.

Weiterf√ľhrende Informationen hat Microsoft auf seiner Homepage bereitgestellt.

Weitere Informationen zu Active Directory Domain Services

Azure Active Directory (Azure AD) ist der mehrinstanzenfähige cloudbasierte Verzeichnis- und Identitätsverwaltungsdienst von Microsoft.

F√ľr IT-Administratoren bietet Azure AD eine kosteng√ľnstige, benutzerfreundliche L√∂sung, um Mitarbeitern und Gesch√§ftspartnern SSO-Zugriff (Single Sign-On, einmaliges Anmelden) auf Tausende von Cloud-SaaS-Anwendungen wie Office 365, Salesforce.com, DropBox und Concur bereitzustellen.

Anwendungsentwickler können sich dank Azure AD vollständig auf die Erstellung von Anwendungen konzentrieren, da Azure AD die schnelle und einfache Integration in eine erstklassige Identitätsverwaltungslösung ermöglicht, die von Millionen von Unternehmen auf der ganzen Welt verwendet wird.

Azure AD bietet auch einen vollst√§ndigen Satz von Identit√§tsverwaltungsfunktionen, wie z.B.: mehrstufige Authentifizierung, Ger√§teregistrierung, Self-Service-Kennwortverwaltung, Self-Service-Gruppenverwaltung, privilegierte Kontenverwaltung, rollenbasierte Zugriffssteuerung, √úberwachung der Anwendungsnutzung, umfassende Auditfunktionen sowie Sicherheits√ľberwachung und -warnungen. Mit diesen Funktionen k√∂nnen Sie cloudbasierte Anwendungen sichern, IT-Prozesse optimieren, Kosten senken und sicherstellen, dass unternehmensweite Kompatibilit√§tsziele erreicht werden.

Dar√ľber hinaus l√§sst sich Azure AD mit nur vier Klicks in eine vorhandene Windows Server Active Directory-Instanz integrieren, sodass Unternehmen ihre Investitionen in vorhandene lokale Identit√§tsverwaltungsl√∂sungen nutzen k√∂nnen, um den Zugriff auf cloudbasierte SaaS-Anwendungen zu verwalten.

Office 365-, Azure- oder Dynamics CRM Online-Kunden verwenden Azure AD automatisch, denn jeder Azure-, Office 365- und Dynamics CRM-Mandant ist bereits ein Azure AD-Mandant. Dieser MAndant kann zum Verwalten des Zugriffs auf Tausende anderer Cloudanwendungen zu verwenden, in die Azure AD integriert ist!