Microsoft Azure: Daten zwischen Speicherkonten kopieren

Ein Kunde konfrontierte uns mit der Anforderung, Daten zwischen zwei verschiedenen Speicherkonten zu kopieren. In Summe ging es um mehrere Terabyte (TB) an Daten, hauptsächlich inkrementelle Backups verschiedener Systeme, als BLOB gespeichert, die verlustfrei zu transportieren waren. Die Speicherkonten lagen darüberhinaus in verschiedenen Abonnements (Subscriptions), was den Transfer nicht einfacher gestaltete.

Möglichkeiten

Grundsätzlich gab es mehrere Möglichkeiten:

Weiterlesen

Microsoft Azure: Virtuelle Maschinen zeitgesteuert automatisch starten und stoppen

Oftmals ist aus ausreichend, wenn virtuelle Maschinen bzw. Server in Microsoft Azure zeitgesteuert eingeschaltet sind. Gerade im Office-Umfeld reicht es beispielsweise, Server nur werktags zu den Arbeitszeiten zu aktivieren. Das kann auf Dauer richtig Geld sparen!

Manuelles Starten und Stoppen ist zwar jederzeit möglich, auf Dauer aber unbequem. Abhilfe schafft hier ein kleines Script, welches als Runbook in einem Automation-Konto nach einem festen Zeitplan läuft und die Aufgabe zuverlässig und automatisch durchführt.

Wie geht das?

Dieses Runbook automatisiert das planmäßige Starten und Herunterfahren von virtuellen Azure-Maschinen. Sie können mehrere individuelle Leistungspläne für Ihre virtuellen Maschinen mit einfachen Tag-Metadaten im Azure-Portal oder über PowerShell implementieren. Beispielsweise können Sie eine einzelne VM oder eine ganze Gruppe von VMs  von 10:00 Uhr und 6:00 Uhr, den ganzen Tag samstags und sonntags und an bestimmten Tagen des Jahres, wie z.B. an Feiertagen, heruntergefahren werden.

Das Runbook soll mittels eines Zeitplanes in einem Azure Automation-Konto mit einem konfigurierten Abonnement und zugehörigen Zugriffsberechtigungen ausgeführt werden. Beispielsweise kann es einmal pro Stunde ausgeführt werden und überprüft alle Zeitplan-Tags, die es auf Ihren virtuellen Maschinen oder Ressourcengruppen findet. Wenn die aktuelle Zeit innerhalb eines von Ihnen definierten Shutdown-Zeitraums fällt, beendet das Runbook die VM, wodurch keine Berechnungsgebühren entstehen. Wenn die aktuelle Zeit außerhalb eines markierten Shutdown-Zeitraums liegt, bedeutet dies, dass die VM ausgeführt werden soll, sodass das Runbook eine solche VM automatisch startet.

 

Ergebnis des Runbooks

Sobald das Runbook eingerichtet und geplant ist, ist es ausreichend, die Tags der einzelnen Ressourcen entsprechend anzupassen, damit das Runbook beim nächsten Lauf entsprechend reagiert – eine schnelle, einfache und übersichtliche Lösung für alle virtuellen Microsoft Azure Server!

 

Weiterlesen